Leichtathletiktag

Am 6. Juni 2014 fand der jährliche Leichtathletiktag der Klassen 5–7 statt

Großes Lob an die engagierten Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe, die als Helfer für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Klassenweise starteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5–7 beim Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 800-m-Lauf. In der Klassenwertung siegte bei den 5. Klassen die 5c mit 15108 Punkten, bei den 6. Klassen die 6a mit 14726 Punkten und bei den 7. Klassen die 7a mit 15832 Punkten.

Die schnellsten Sprinter der 5. Klasse waren Moritz Schwarz aus der 5c mit 7,86 Sekunden, Lea Passauer (5b) und Katharina Reich (5a) mit 7,99 Sekunden. Bei den 6. Klassen war die 6a überlegen mit Samuel Welter (7,56 s) und Anna Marie Veith (7,81 s). Bei den 7. Klassen war Moritz Heene aus der 7a mit 6,9 s der schnellste und Eva Gensheimer aus der 7c mit 7,5 s bei den Mädchen.

Im Weitsprung sprang Moritz Schwarz (5c) 3,97 m und Lea Passauer (5b) 4,47 m. Die beiden liefen auch den 800-m-Lauf mit 2:53 bzw. 2:54 min in hervorragenden Zeiten. Nur Jana Berger aus der 5d war mit 2:40 Min. die absolut schnellste. Bei den 6. Klassen sprang Ronja Schuster (6c) 4,30 m und lief die 800 m in 3:21 min. Lukas Volberg (6b) sprang 3,94 m. Moritz Heene (7a) knackte die 5-Meter-Marke und Gina-Marie Hussong (7a) kam auf 3,85 m. Tim Brückner (6a) kam beim 800m-Lauf nach 2:53 min ins Ziel. Robin Dern war schnellster 800-m-Läufer aus der 7b mit 2:42 min.

Eva Gensheimer (7c) warf den Ball 33,50 m und lief die 800 m in 3:10 min. Maximilian Cölsch (7b) warf 52,50 Meter. Bei den 6. Klassen kamen Tim Brückner (6a) und Daniel Meys (6c) auf 36 Meter. Tim Hubele (5a) warf 41 Meter und Lea Schellenbaum (5b) und Jule Grünfelder (5c) 30 Meter. Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler werden für das Sportabzeichen 2014 verwendet.